Donnerstag, 19. Oktober 2017

Malta nach der Ermordung von Daphne Caruana Galizia - was wird nun?

Meine beiden Blogs sind normalerweise völlig unpolitisch, zeigen das Schöne des Lebens zu Hause und auf Reisen, viel Natur, gute Erlebnisse, ein Stück Sorglosigkeit.

Der Grund dahinter ist einfach: im Alltag bin ich mit genügend Negativem, mit News aus aller Welt, harten Tatsachen und Ellbogenmentalitäten konfrontiert. Die Blogs sind meine kleinen, grünen Oasen, meine friedlichen Inseln.

Comino, Gozo, Malta, Wolken, Himmel, Meer, Insel, Sicht
Was aber, wenn jemand auf meiner vermeintlich friedlichen Insel eine wichtige, aufrichtige, ehrliche, unbequeme, direkte Bloggerin und Journalistin in ihrem Auto in die Luft jagt und umbringt? Ja, das ist auf Malta tatsächlich pasiert. Und Malta ist für mich persönlich nicht irgend eine kleine Inselgruppe weit weg, sondern es bedeutet mir viel!
Fort Campbell, Malta, Selmun, Kriegsruinen, Ruinen, Lost Place, düster
Die grausame Ermordung von Daphne Caruana Galizia mit einer Autobombe am Montag, 16.10. auf Malta trifft mich direkt und in verschiedenster Hinsicht: Als schreibende Bloggerin, als Gegnerin von Korruption und Kriminalität jeglicher Art, als  (Meinungs-) Freiheitsliebender Mensch. Besonders aber auch, weil ich Malta als eine Art zweite Heimat ansehe.
Marsaxlokk, Harbour, Hafen, Schiffe, Luzzu, Malta, düster, Wolken
Auf den Maltesischen Inseln habe ich so viel Schönes erlebt, unter der Sonne Englisch gelernt, liebe Menschen kennengelernt, die Natur bewundert, Spass gehabt, aber auch angefangen, mich für die Politik der Inseln zu interessieren und mich im lokalen Tierschutz zu engagieren.

Hierhin habe ich Freunde für gemeinsame Ferien gebracht, habe ihnen erzählt, wie sicher das Land sei, ausser dass man ziemlich gut auf den Strassenverkehr achten muss und nicht irrtümlich in die Schusslinie von Vogel-mordenden Jägern kommen sollte. Und nun? Ist Malta nur (noch) sicher, wenn ich nicht denke, keine Meinung habe, nicht frage? Oder, wenn ich meine Meinung wenigstens nicht laut sage, nicht schreibe, nicht kritisiere?
 Mdina, Rabat, Malta, Sicht, View, düster, Wolken, Licht, Silhouette
Wie geht es nun weiter auf Malta? Wie reagieren die Malteser, wie sehen sie die Situation? Und wie wird sich der Tourismus und das Sicherheitsgefühl der Besucher entwickeln?

Die Situation in Malta beobachte ich momentan sehr eng, lese viele Wortmeldungen und Berichte. Einige davon sind äusserst beunruhigend und erschreckend, andere zeigen, dass sich die Malteser nicht so einfach den Mund und die Zivilcourage verbieten lassen.
Dingli, Cliffs, Küste, Fels, Fenchel, wild, düster, Wolken, Meer, Licht

Es hat etwa einen Tag gedauert, bis sich auch internationale Medien der Tragweite dieses Falles ansatzweise bewusst wurden und berichteten. Für die nächsten Tage erwarte ich noch mehr Hintergrundberichte und ja, ich gebe die Hoffnung auf erfolgreiche Ermittlungen nicht auf!

Der Familie und den Freunden von Daphne Caruana Galizia wünsche ich viel Kraft in dieser Situation, welche für sie nicht nur tiefe Trauer um einen geliebten Menschen, sondern gleichzeitig auch die unsägliche Konfrontation mit einem abscheulichen Mord bedeutet. Sie stehen im Rampenlicht durch Berichterstattungen, Einzelmeinungen, Politik und Mutmassungen... In Frieden und Ruhe Abschied zu nehmen scheint mir so noch viel schwieriger als sonst schon.
Dingli, Cliffs, Küste, Fels, Fenchel, wild, düster, Wolken, Meer, Licht
Hier werde ich in nächster Zeit Berichte, Meinungen,Updates und Lageberichte sammeln und auflisten. Schaut deshalb gerne auch später wieder einmal vorbei, wenn es euch interessiert!

Traurige Grüsse
Miuh

P.S. Die Malta-Himmel zeige ich gerne auch bei "in Heaven"

Malta - Links


Daphne's Blog:
Running Commentary - Daphne Caruana Galizia's Notebook

Lokale Berichterstattung
Times of Malta: Daphne Caruana Galizia killed in Bidnija car blast (16.10.2017)
Times of Malta: Thousands mourn Caruana Galizia at Sliema vigil (16.10.2017)
Times of Malta: Caruana Galizia son hits out strongly after his mother's murder, describes the scene (17.10.2017)
Bloggerin Rhi, Movingonupandaway: Dear Daphne (17.10.2017)
Times of Malta: Hundreds flock to Mosta to bid Daphne Caruana Galizia Farewell (03.11.2017)
Times of Malta: Eight suspects in Caruana Galizia Murder arrested (04.12.2017)

Internationale Reaktionen
Bloggerin Astrid K, Le Monde Kitchi: "In Erinnerung an die Maltesische Bloggerin Daphne Caruana Galizia" (17.10.2017)
NZZ: "Gauner, wo man nur hinschaut": Die mächtigste Journalistin Maltas ist tot (17.10.2017)
FAZ: "Malta erschüttert über tödlichen Anschlag auf Journalistin" (17.10.17)
Tagesanzeiger: "Bis die Bombe explodierte" (20.10.17) - ein spannender Hintergrundbericht
Tagesanzeiger: "Festnahmen nach Mord an Journalistin" (04.12.2017)













Kommentare:

  1. So schöne Fotos, allerdings enthüllen sie auch eine raue, karge Landschaft, die den Eindruck eines Paradieses dann wieder minimieren. Ist es ja auch nicht. Wie unsere ganze Erde. Auch wenn wir Blogs oft auch die Träume davon befeuern.
    Mögen die Ermittler aus den Niederlanden & den USA die Mörder finden und die maltesische Gesellschaft die Konsequenzen ziehen! Glücklicherweise findet Daphne Caruana Galizia hier bei uns Aufmerksamkeit & Anerkennung!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, da hast Du recht... nur "Paradies" gibt es selten irgendwo - vor allem, wenn auch Touristen (wie ich eben auch) dort auftauchen. Die Fotos hier sind natürlich auch passend zum Thema extra sehr düster ausgewählt. Malta kann durchaus auch sehr schön, romantisch, idyllisch und heiter erscheinen. Die Inseln haben wie fast Alles verschiedene Seiten und Aspekte.
      Ach, ich hätte noch so viele Fotos, Ausflüge, Ausflugs-Ideen für Malta, aber das muss sich nun erst einmal setzen...
      Dass dieser für mich noch immer unfassbare Mord aufgeklärt wird, hoffe ich so sehr. Und gleichzeitig auch, dass Daphne, ihr Wirken, ihr Aufklären und ihr Tod nicht vergessen gehen, sondern im Gegenteil sich so richtig in den Köpfen der Menschen festsetzen.
      Ein wenig versöhnt bin ich durch die grosse Aufmerksamkeit, Anteilnahme und Solidarität in weiten Teilen der Maltesischen Bevölkerung. Bleiben wir alle dran!
      Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  2. dieser feige Mord hat mich auch sehr erschüttert..
    es gibt keine Pardiese mehr
    überall wo der Mensch seinen Fuß hinstellt geht die Unschuld verloren
    was sind das für Bestien die sich das Recht heraus mehmen anderen das Leben zu nehmen
    weil sie unbequem sind
    weil sie anders denken und handeln als sie selber??
    Ich fürchte es wird nie aufgeklärt
    denn ich vermute dass da die Regierung.. und /oder ihr nahestehende Kreise die Finger mit im Spiel haben

    so wunderschön deine Bilder auch sind
    sie mildern kaum den Abscheu..

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosi, ja, da bleiben einem oft die Worte weg... Malta hat mir immer sehr gut gefallen - aber es ist wie wohl überall: sobald man etwas näher und besser kennt, erkennt man eben auch die negativen Seiten. So einen Mord hätte ich dennoch nie erwartet! Die Hoffnung auf Aufklärung mag ich nicht aufgeben - und vielleicht würde dadurch sogar etwas Bewegung zum Positiven hin ins Land kommen...? Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen