Freitag, 21. Juli 2017

Faszinierende Regenwälder bei Brisbane

Australiens Ostküste im Sunshine-State Queensland war in meiner Vorstellung immer eher die überlaufene Partyküste, die Paradestrecke der Sprachschüler und jung-Abenteurer mit hauptsächlich Sex, Drugs & Alkohol im Sinne. Dass der Sunshine State auch ganz andere Attraktionen mit viel Natur und Ruhe zu bieten hat, war eine super Erfahrung! Wir fuhren also ins Hinterland der Sunshine Coast und liessen die bekannten Strände aus.
Hinterland Sunshine Coast Schuppen Wisteria

Zwei der vielen schönen Naturparks im Norden Brisbanes stelle ich euch hier vor:

Zum Kondalilla National Park (link) führt schon eine schöne Panoramastrecke. Die Landschaft ist unglaublich grün und bald wird auch klar, weshalb: Vor allem im Sommer, in der "wet season" ist das Wetter hier - obwohl nur wenige Kilometer vom Meer entfernt - ganz anders als an der Küste: feuchter, regnerischer, leicht dunstig.
Hinterland Sunshine Coast Regenwald Landschaft Hügel
Das typische Ausflugsziel ist eine ca.2-3 stündige Rundwanderung, welche an den Kondalilla Falls vorbeiführt. Der höchste Wasserfall ist etwa 80 Meter hoch, es gibt jedoch auch kleinere, unter anderem einen, der in ein Wasserbecken fliesst, wo ihr schwimmen könnt.
Regenwald Kondilla Falls Tümpel See Palme
Vom Parkplatz aus erreicht ihr zuerst die Picknick - Area. Hier habt ihr recht gute Chancen, den ursprünglichen Bush Turkeys (link) - also wilden Truthähnen zu begegnen. Auch viele andere seltene, geschützte Tiere und Pflanzen findet ihr im Park.
Australian Bush Turkey Kondilla Falls Vogel geschützt
Kondilla Falls Pflanzen Plants Blumen Früchte
Mehrere Treppen und schmale Wege führen hinab in den felsigen Regenwald.
Da die Pfade bei unserem Besuch sehr glitschig waren, sind wir nicht die ganze Strecke gewandert. Aber auch so ergab sich ein super Einblick in diesen von vielen Wasserläufen durchzogenen Regenwald. Wunderschön und beeindruckend!
Regenwald Pfad Kondilla Falls Felsen

Falls ihr hier übernachten mögt, liegt das Narrows Escape Rainforest Retreat (Link) ganz in der Nähe.

Regenwald Wald Kondilla Falls

Den Mary Cairncross Scenic Reserve Rainforest Park (link) findet ihr einige Kilometer weiter südlich. Auf einem ca. 2 km langen "Walking Track" könnt ihr verschiedene (angeschriebene) Bäume kennenlernen und Aussichtsplattformen besuchen.
Regenwald Palme Farn Mary Cairncross National Park
Das Education Centre bietet euch vor der Tour Informationen zum lokalen Regenwald und eine kleine Karte zum mitnehmen, auf welcher Wanderwege, Plattformen, Bäume, Spielplätze, usw. eingezeichnet sind.
Regenwald Mary Cairncross National Park Palme
Wir dachten bei der Übersichtstafel schon, die Parkleitung hätte sich einen Scherz erlaubt und eine Plastikspinne hinter die Scheibe gepinnt. Bei näherer Betrachtung wurde uns bewusst: die Spinne ist ja echt und lebendig! - Australien eben.
Spinne Spider Park Plan Mary Cairncross National Park
Spinne Grössenvergleich Mary Cairncross National Park
Später sahen wir einen Kookaburra, den "Lachenden Hans" auf einem Baum am Rande des Parks - noch ein kleines Highlight für Naturliebhaber!
Kookaburra Mary Cairncross National Park Natur
Es gibt noch so viele unterschiedliche Regenwälder und Pärke zu besichtigen, hier im Hinterland der Sunshine Coast! Einige Unterkünfte in der Gegend sind richtige Geheimtipps für Ruhesuchende und ihr könnt in der Region problemlos viel mehr schöne, spannende Tage verbringen, als ihr mit dem ersten Blick auf die Landkarte erwarten würdet.

Für uns wurde es Zeit, den Weg in Richtung Brisbane fortzusetzen... Nicht die Stadt war unser direktes Ziel, sondern ein weiteres, wildes Abenteuer - Moreton Island

Die vorherige Etappe findet ihr hier: Ab Gladstone südwärts via Hervey Bay (link)
Die nächste Etappe war: Moreton Island - Grosses Abenteuer!
Und die ganze Reise-Übersicht hier: Traum-Australienreise (link)

Liebe Reisegrüsse, Miuh

Kommentare:

  1. Hallo Miuh,
    danke für den Besuch in meinem Blog, so habe ich jetzt auch deinen entdeckt und blättere ein bißchen nach, was hier alles gibt.
    Liebe Grüße, Flögi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Flögi, danke Dir vielmals, ich freue mich! :-) Auch in Zukunft kommen hier noch so einige Australien-Etappen und andere Reiseziele zusammen. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  2. Liebe Miuh,
    Dankeschön für den tolle Bericht!!!
    Wunderschöne Bilder sind das, da hatte ich auch fast das Gefühl von ein kleinwenig Urlaub.....
    Australien muss phantastisch sein, ich hoffe ich schaff es auch noch dort hinzukommen.
    Danke für diese kleine Auszeit!
    Ich wünsche dir eine gute Woche.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar, das freut mich sehr! Australien ist riesig gross, vielfältig und wunderschön - Aber eben auch sehr weit weg und nicht ganz günstig... Deshalb reise ich in der Zwischenzeit auch oft in Gedanken hin, schaue meine "alten" Fotos an oder lese Reiseberichte von anderen Leuten. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  3. Liebe Miuh,

    eine schöne Ecke - das Hinterland der Sunshine Coast. Ich habe irgendwie die "gleichen" Landschaften gesehen, sie hatten nur andere Namen :)

    Meinen Beitrag zu dem Glass House Mountains Nationalpark hast du ja schon entdeckt, weitere werden noch folgen.

    Liebe Grüße
    Petra (von Passenger On Earth)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, ja, manchmal zieht einen etwas in den Bann, man sieht oder kennt gewisse Ortsnamen oder hat einen Tipp bekommen... Dabei wäre gleich nebenan noch etwas anderes Spannendes.
      Wir haben oft gedacht, in der Region hätte man noch viel mehr Zeit verbringen können - auch wenn sie auf den ersten Blick weniger auffällig erscheint, gibt es so viel zu erleben und zu entdecken. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen