Donnerstag, 24. August 2017

Heisse, grüne Ostküste Australiens - mit Übernachtung in Port Macquarie

Die Ostküste Australiens zwischen Byron Bay und Sydney ist weniger bekannt, als zum Beispiel die Sunshine Coast und die Gold Coast. Das liegt hauptsächlich daran, dass es eben eine sehr ländliche Gegend mit viel Landwirtschaft  und Natur ohne auffällige touristische Hotspots ist. Mir hat die Region dennoch sehr gefallen und ich habe die Fahrt in Richtung Süden genossen.

Teilweise könnte die grüne Landschaft mit Farmen, Bäumen, Kühen und saftigen Wiesen beinahe in der Schweiz liegen - wären da nicht der Linksverkehr, der eine oder andere typisch australische Baum, die viel grösseren Betriebe und das Meer, welches manchmal am Horizont blau schimmert...

Zwischendurch dämmerte ich auf dem Beifahrersitz etwas weg - und wurde durch ein jähes Bremsmanöver wieder geweckt: eine Entenfamilie, welche die Schnellstrasse zu Fuss überquerte, hatte ziemliches Glück und alle kamen wohlbehalten an. Puh, war ich froh!
Bei Coffs Harbour legten wir eine Pause ein, doch lange blieben wir nicht: der Wind trieb uns den Sand in die Augen und an ein gemütliches Picknick war nicht zu denken.
Als Übernachtungsort suchten wir uns später Port Macquarie aus, wo wir als erstes von einem Aussichtspunkt die mystische Abend-Stimmung an der Küste genossen.
 
Einmal mehr erfuhren wir danach, dass Australier nicht unbedingt dieselben Gewohnheiten wie Südeuropäer pflegen müssen, nur weil es hier auch schön warm ist... wir fanden nämlich nach 21 Uhr beinahe kein Restaurant mehr, welches noch offen war. Die Nacht verbrachten wir im einfachen, aber komfortablen Excelsior Moto Inn, dessen Frühstücksraum ganz im maritimen Stil mir super gefallen hat. Ein Hotel-Tipp, der durchaus eine Empfehlung wert ist!
Die Schnellstrasse A1 und später die M1 führten uns weiter in Richtung Süden, in Richtung Sydney. Was wir in diesen grünen Landschaften weniger erwartet hatten, war die Hitze, welche an diesem Tag herrschte. 42C und mehr (trotz Fahrtwind) war es draussen und wir waren unglaublich froh um die gute Klimaanlage unseres Mietautos.

Die Gegend wurde hügeliger, die Strassen dichter befahren und via Mooney Mooney mit nochmals viel Wasser links und rechts der Strasse näherten wir uns so langsam tatsächlich Sydney...
Wie wir dort direkt in Richtung Innenstadt und über die Harbourbridge steuerten, zeige ich euch dann gerne im nächsten Teil!

Die Fahrt durch so viele grüne und natürliche Landschaften an der Ostküste Australiens zeige ich gerne auch beim Natur-Donnerstag.

Die vorherige Etappe sehr ihr hier: Gold Coast, Surfers Paradise und Byron Bay: Ostküsten - Klischee pur
Die nächste Etappe findet ihr hier: Sydney - Beeindruckende Fahrt über die Harbour Bridge und Maut-Falle
Und alle bisheigen Etappen findet ihr hier: Traum - Australienreise (link)

Liebe Reisegrüsse, Miuh

P.S. Wenn euch mein Blog mit den Tipps und Reiseberichten gefällt, freue ich mich natürlich besonders, wenn ihr ihn abonniert, teilt und weiterempfehlt... - es wäre doch zu schade, wenn ihr die nächsten Etappen verpassen würdet?  :-)





Kommentare:

  1. Oh Australien, schön wäre so eine Reise ja schon einmal, aber diese lange Fliegerei ist so gar nicht mein Ding. Da schaue ich doch lieber bei Dir, was Du davon zu erzählen hast. Dankeschön fürs Mitnehmen. LG Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion, vielen Dank! Viele Reiseziele schaue ich (erstmal) auch lieber in Blogs und Reiseberichten an - manche werde ich wohl nie sehen und bei einigen packt mich dann doch die Abenteuerlust. Das Fliegen ist auch nicht so mein Ding - ich hatte sogar so grosse Flugangst, dass ich eine Therapie gemacht habe, vor meiner ersten Australienreise. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  2. Australien - da werde ich wohl nicht mehr hinkommen. Deswegen genieße ich besonders solche schöne Reisebereichte. Danke dafür.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angelika, ich freue mich sehr, wenn Du mit mir "mitreist"! Reiseberichte von Anderen lese ich auch sehr gerne - sei es zur Vorbereitung, oder auch zu Orten, die ich vielleicht nie sehen werde. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  3. Australien ist und bleibt für mich wahrscheinlich ein Traum.
    Aber ich werde ganz sicher alle deine Berichte nachlesen und so virtuell in Australien sein.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia, vielen Dank und ich freue mich sehr, wenn ich Dir Australien noch etwas näher bringen kann! Wenn Australien wirklich einer Deiner Träume ist, wünsche ich Dir, dass er eines Tages für Dich in Erfüllung gehen wird. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  4. Die Landschaft scheint man auf den ersten Blick wirklich zu kennen, dann ist sie doch so flach und grün und ungewohnt, aber schön! Enten gibt es auch, das ist beruigend und auch, das sie heil über die Straße gekommen sind.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi, danke Dir! Ja, all die Wildtiere liegen mir immer besonders am Herzen - und meinem Partner zum Glück auch. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  5. Wunderschöne Fotos und Eindrücke von dieser fantastischen Landschaft. Mit dem Hotel und dem Mietauto hattet ihr ja richtig Glück !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Synnöve, vielen Dank! Ja, da waren wir wirklich bei beidem froh, hat das (noch) geklappt! Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen
  6. Da bekommt man ja glatt Fernweh...bei diesem Bericht! In Australien war ich noch nie...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lotta, danke Dir vielmals! Viele Jahre lang liess ich mich auch nicht überreden, nach Australien zu reisen... gefährlich ist aber: wenn man einmal dort war, zieht es einen meist zurück - zu bekannten und neuen noch unbekannten Zielen. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen